„Gemeinsam in Bewegung, gemeinsam spielen, entspannen, lernen, lachen, leben.“

Das Bewusstsein des eigenen Tun, des eigenen Empfinden – der inneren Bewegung – ist Voraussetzung für einfühlsames Erziehen. Nur wer sich bewegt, wird auch bewegt. Und kann auch bewegt werden.