2017 nahm die Schatzkiste beim KlimaKita.NRW-Wettbewerb der EnergieAgentur.NRW teil und erscheint jetzt auf der "Best Practice"-Liste!!

Hier unser Projektbericht:

Projekttitel: Gemeinsam reduzieren wir den Abfallberg!
Projektthemen: Klima, Energie, Abfall, Ressourcen
Aktivitäten:
Im vergangenem Kita-Jahr hat sich alles im Kindergarten „Schatzkiste“ in Altenhundem rund um das Thema „Klimaschutz“ gedreht: Was bedeutet eigentlich Klima? Was sind Rohstoffe? Wie werden sie gewonnen und  wofür werden sie benötigt? Was ist Energie? Und wie kann man Energie sparen? Neben gemeinsamen Gesprächskreisen und dem Betrachten von Bilderbücher zu den Themen, fanden aber vor allem diverse Umweltschutz-Aktionen und eine Projektwoche statt.

Zunächst erörterten die kleinen Klimaschützer gemeinsam mit ihren Erzieherinnen anhand von Arbeits-, Malblättern und Videos die Frage: „Wie reduzieren wir den Abfallberg?“. Spielerisch haben sich die Kinder das Prinzip der Mülltrennung erarbeitet, indem sie Plakate bastelten und eine Recycling-Modenschau vorbereiteten. Die Kleidungskollektion für die Modenschau haben die Kinder aus Müllsäcken und gereinigtem Müll gebastelt. Zur weiteren Vermeidung von Müll wurde eine Joghurtstation eingerichtet, an der die Kinder sich Naturjoghurt mit Obst oder Marmelade aus großen Bechern abfüllen können und an manchen Tagen sogar mit einer Joghurtmaschine selbst herstellen können. Im Rahmen des Klimaschutzjahres konnten die Kindergartenkinder verschiedene Experimente zum Thema Klima- und Umweltschutz durchführen. Hilfreich waren dabei insbesondere die Materialien vom Haus der kleinen Forscher (Programm für Schulkinder). Außerdem versuchte das Erzieherpersonal nachhaltige Verhaltensweisen zu fördern, indem der Kindergartenalltag möglichst umweltfreundlich gestaltet wurde.
So wurde beispielsweise eine Wasserstation eingeführt, an der Kinder, sich aufbereitetes Trinkwasser selbst zapfen konnten. Auf diese Art und Weise sollten die Kinder eine Alternative zur täglichen Nutzung von Plastikflaschen kennenlernen. Während der Projektwoche hatte die Kita aufgrund eines Rohrbruches für zwei Tage kein fließendes Wasser. Diese Situation wurde kurzfristig zum Anlass genommen, das Thema „Wassersparen“ intensiv aufzugreifen. Im Allgemeinen sollte den Kindern verdeutlicht werden, wie kostbar und knapp Wasser ist und dass es Regionen auf der Welt gibt, in denen
diese Ressource nur in sehr geringen Mengen zur Verfügung steht.
„Die Schatzkiste“ beteiligte sich des Weiteren am „Tag der Sauberkeit“ der Stadt Lennestadt. Mit Handschuhen und Greifzangen ausgerüstet, sammelten die Kindergartenkinder fleißig den Müll in der Stadt ein. Besonderes Engagement zeigtder Kindergarten Schatzkiste auch bei dem Thema Recycling: hier ging es vor allem um die Verwertung von Obst und Gemüse. Einmal in der Woche bekam der Kindergarten von einem ortsansässigen Supermarkt Obst und Gemüse gespendet, das nicht mehr verkauft werden kann. Gemeinsam werden dann die Früchte heraus gesucht, welche noch essbar sind und anschließend gemeinsam gegessen. Ein Highlight der Klimaschutzaktivitäten des Kindergartens stellte die Projektwoche dar. Da Themen wie Mobilität, Konsum und Technik zum Alltag der Kinder gehören, wurden diese in der Projektwoche nochmal vertieft. Höhepunkt der Woche war der Besuch eines Mitarbeiters aus dem Gruga Park in Essen, der über die Aktion „Energiesammler“ berichtete und mit den Kindern Experimente zu diesemThema durchführte. Außerdem kam bei den Kindern die Spielzeugtauschbörse unter dem Motto „Nutzen statt Besitzen“ besonders gut an. Den Kindern fiel es leicht sich von ihrem alten Spielzeug zu trennen, um es gegen ein Interessanteres zu tauschen. Im Stuhlkreis wurde dann anschließend immer wieder besprochen, was die einzelnen Aktionen zu bedeuten hatten. Im Rahmen der Tauschbörse wurde zum Beispiel erarbeitet, dass man Sachen, die man selbst nicht mehr braucht, nicht direkt wegschmeißen sollte, sondern weitergeben kann, um weniger Müll zu produzieren. Andererseits müssen Spielsachen nicht neu sein, um Spaß zu machen, sodass man Ressourcen sparen kann, wenn man gebrauchte Spielzeuge weitergibt. In der Projektwoche wurde zudem eingeführt, dass die Schatzkiste Annahmestelle von Alumüll für das Projekt „Servir“ des Gymnasiums Maria Königin wird. Außerdem hat die Kita eine Annahmestelle für Schuhe für www.shuuz.de, eine Einrichtung die Bedürftige mit Schuhen weiterhilft, eingerichtet.

 

Quelle: EnergieAgentur.NRW